Baunscheidtverfahren

Das Baunscheidtverfahren ist eine Behandlung, die zu den Ab- und Ausleitungsverfahren gehört. Es kann lokal zur Behandlung von Schmerzzuständen sowie segmental zur Beeinflussung innerer Organe eingesetzt werden. Bei folgenden Erkrankungen kann es besonders erfolgreich eingesetzt werden:

Erkrankungen des Bewegungsapparates, Abwehrschwäche, Verdauungs- und Stoffwechselstörungen, funktionelle Herzbeschwerden.